Philosophie

Porsche und Rennsport - zwei automobile Begriffe, die untrennbar miteinander verbunden sind. Die jahrzehntelange Renntradition von Porsche wird seit 2005 auf einer weiteren Ebene fortgesetzt: Der Porsche Sports Cup Deutschland schließt als Kundensportserie die Lücke zwischen Porsche Sport Driving School und den Porsche Markenpokalen für Rennsportprofis.

In sechs lizenzpflichtigen und lizenzfreien Serien haben sowohl straßenzugelassene als auch für den Rennsport modifizierte Porsche Fahrzeuge beim Porsche Sports Cup Deutschland große Begeisterung ausgelöst. Die Serien werden an sechs verschiedenen Wochenenden auf fünf renommierten Rundkursen ausgetragen, unter anderem auf den Formel 1-Rennstrecken Hockenheimring, Nürburgring und im belgischen Spa-Francorchamps.

Lizenspflichtig

Porsche Fahrerinnen und Fahrer, die mindestens in Besitz einer nationalen DMSB-A-Lizenz sind, können in vier verschiedenen Serien ihre Kräfte messen. In der Gleichmäßigkeitsprüfung PZ-Trophy, in den Sprintrennen Porsche Sports Cup (mit Michelin Serienreifen) und Porsche Super Sports Cup (mit Michelin Rennreifen) sowie im Langstreckenrennen, der Porsche Sports Cup Endurance, die über 2 Stunden mit Pflichtboxenstopp gefahren wird.

Die Wertungen und Rennserien sind eine Herausforderung für Piloten jeder Könnensstufe und vermitteln die pure Lust am Porsche fahren. Sprintrennen, Langstrecke, Boxenstopp, Fahrerwechsel, Überholmanöver, Start-aufstellung, Zielankunft – Begriffe, die Spannung versprechen!