4. Rennen Porsche Alpenpokal

An einem der heißesten Sommerwochenenden vom 27. bis 28. Juli ging es für das Team Druckhelden / CarTech Motorsport  zum Slovakia Ring in der Nähe von Bratislava zum 4.  Lauf der Österreichischen Porsche Meisterschaft.

Die Fahrer:  Günther  Brenner GT3 &  Dr. Rocco Herz.

Sicherte sich mit 2 x 2. Plätzen den 4. Tagessieg in Folge: Dr. Rocco Herz

Clubsport

Gewohnt knapp verlief die Entscheidung bei den Gleichmäßigkeits-Künstlern der Clubsport-Wertung. Den ersten Lauf sicherte sich Michael Duschel vom Porsche Club Wien mit seinem Cayman R und gerade einmal 19 Strafpunkten. Auf Rang zwei und damit Sieger in der Klasse CS-9: Rocco Herz vom PC Osnabrück Weser-Ems auf Porsche 997 GT3 RS 3,8l und 70 Strafpunkten, auf Rang drei folgte die schnelle Dame Cornelia Bily, ebenfalls Porsche Cayman R (835 Punkte).

In Lauf zwei schlugen dann aber die 997er zurück: Jaroslav Mikolas vom Porsche Club Ceska Republika sicherte sich mit 128 Punkten Rang eins, nur vier(!) Punkte zurück folgte Rocco Herz auf Rang zwei. Komplettiert wurde das Podium vom zweiten Tschechen im Feld, Petr Klepetko auf 997 GT3 RS 4,0l. In der Tageswertung setzte sich Rocco Herz souverän durch und sicherte sich sowohl die Gesamt-, als auch die Klasse CS-9. In der Klasse CS-7+8 sorgte Cayman R-Pilotin Cornelia Bily für einen weiblichen Sieg.

Supersport ECE

Bei den ECE-Piloten wurde Oliver Michael auf Porsche 997 GT3 RS 3,8l im Quali seiner Favoritenrolle gerecht und holte überlegen Pole. Über die Distanz von 12 Runden auf der 5,9 Kilometer langen Strecke des Slovakiarings ließ Michael in der Folge nichts anbrennen und holte sich den Sieg vor Jürgen Daum (ebenfalls 997 GT3 RS 3,8l) und Günter Brenner vom PC Isartal-München (997 GT3). Gleiches Bild beim zweiten Rennen am Sonntag: Bei 35 Grad im Schatten vollendete Oliver Michael das Double, erneut auf Rang zwei Jürgen Daum, Hans-Peter Eder komplettierte dieses Mal das Podium.

Führt souverän in seiner Klasse: Günther Brenner