Porsche Sports Cup

Es war das erwartete Saisonfinale mit tollen Rennen, 5x Platz 1., wilden Feiern und glücklichen Teammitgliedern. Das Team CarTech hat am diesem Wochenende endgültig gezeigt, dass sie zu den ganz großen im Porsche Sports Cup gehört.

5 Klassensiege!

Tobias Hild

Frisch aus dem Urlaub gekommen und fokussiert auf seine Rennen, reiste  unser Fahrer Tobias Hild in Hockenheim an. Was stand auf dem Spiel? Immerhin der 1. Platz in seiner Klasse und der 3. Platz in der Gesamtwertung des Porsche Sports Cup. Und dies alles in seinem ersten Jahr im Rennsport! Und so ließ er schon im Qualifying nichts anbrennen, holte sich den ersten Startplatz in seiner Klasse und blieb auch im Rennen auf dem selbigen. Am Sonntag, bei etwas schlechterem Wetter, wiederholte er seine Leistung vom Sonnabend! Glückwunsch Tobias!

Muss selten in den Rückspiegel schauen, Tobias Hild.

Günter Deutsch

Günter war, nach der Eröffnungsveranstaltung am Nürburgring, wieder einmal Gast beim Porsche Sports Cup. Nur das er sich nicht so verhielt! Nein, er kam sah und siegte in seiner Klasse. Mit einer atemberaubenden Leistung im Qualifying und im Rennen am Sonnabend belegte er den 1. Platz in seiner Klasse. Schade, dass am Sonntag ein Reifenplatten ihn daran hinderte die Leistung vom Samstag zu wiederholen.

Glückwunsch Günter, zu Deiner Leistung 2012!

Fuhr eine saubere Linie, Gunter Deutsch.

David Prusa

„Faszination Motorsport“, so kann man das Wochenende von unserem Teamchef David Prusa zusammenfassen. Nicht nur das er mit seinen Rennmechanikern Martin und Helmut die Kundenautos optimal vorbereitete, des Weiteren mit seinem Geschäftspartner Matthias Malter die CarTech Gäste betreute, nein er fuhr auch noch beim Rennen mit. Und wie wir wissen, dort wo David an den Start geht, sorgt er im Rennen für Spannung. Am Sonnabend klar der Beste im Qualifying und auch im Rennen in seiner Klasse, schaffte er es am Sonntag den zweimaligen Gesamtsieger des Porsche Sports Cup Matthias Jeserich  ins Schwitzen zu bringen. Und dies mit einem PS schwächeren Auto. Die Menge jubelte ihm bei seinen Attacken von der Motodrom Tribüne frenetisch zu.  Und nicht nur im „Parc Ferme“ wurde von den anderen Fahrern seine Leistung gewürdigt. Glückwunsch David, zu Deinen beiden Siegen!

Vor dem Start, David Prusa.

Dr. Rocco Herz

Als 2. der Clubsport Jahres Wertung im Porsche Alpenpokal und den Tagessieg in der Tasche, reiste unser „Uhrwerk“ am späten Sonnabend zu Abschlussfeier an und lies sich die 680 km Autobahnfahrt und die 2 Wertungen auf dem Automotodrom in Brünn nicht anmerken. Schließlich mussten die ersten Plätze von Tobias Hild, Gunter Deutsch, David Prusa und dem selbigen von Dr. Rocco Herz gefeiert werden.  Bis spät in die Nacht wurden ausführlich die Rennen „ausgewertet“. Am Sonntag konnte unser Uhrwerk noch in die „Pokalwertung“ fahren und er erreichte immerhin noch den 9.Platz von 35 Teilnehmern. Glückwunsch Rocco.