Eine Serie setzt sich fort

Und da war er wieder, Tobias Hild setzt seine Siegesserie im Porsche Sports Cup fort und fährt zweimal auf Platz 1! Im Qualifying am Sonnabend noch auf Platz 2, fuhr er im Rennen nach 6 Runden an seinem Konkurrenten vorbei und konnte seine Attacken stets kontern und seine Position verteidigen. Am Sonntag, im 2. Rennen, war ihm der Sieg im Regen nicht zu nehmen. Nicht nur das sein schärfster Konkurrent, nachdem der von Tobias überholt wurde, durch einen Fahrfehler die Fahrbahn verlassen musste, Tobias meisterte die stetig veränderten Wetterbedingungen mit Bravur!

Das Ganze war eine Teamerfolg der CarTech "Familie", nicht nur das Teamchef David Prusa und Rennmechaniker Helmut Mravlag das Auto optimal auf den Kurs am Hockenheimring eingestellt hatten, auch Annette Hild hielt ihrem Mann in der rennfreien Zeit den Rücken frei.

 

Wenn der Teamchef Hand anlegt

Das unsere Teamchef Benzin im Blut hat weiß man in der Szene, aus dem Grund war es wieder einmal an der Zeit dass er sein Können unter Beweis stellt. Beim 2h Porsche Sports Cup Endurance Rennen (es war mehr ein Krimi) fuhr David mit Christian Pavo Spieker und Andy Kellenberger mit Rundenbestzeiten in seiner Klasse auf Platz 2. Lediglich ein technisches Problem verhinderte das Erreichen des 1. Platzes.

Da geht noch was

Zufrieden war Dr. Rocco Herz mit seiner Leistung am Wochenende nicht. Mit seiner aktuellen sehr guten Platzierung im Alpenpokal, konnte er sein Potential beim Sports Cup noch nicht bestätigen.  Am Sonnabend hatte er noch mit technischen Problemen zu kämpfen, aber am Sonntag erreichte er von 39 Teilnehmern den 8. Platz in seiner Klasse.

Der Anfang ist gemacht

Toll war die  die Leistung von Ralph Rettler bei seinem ersten Rennen im Porsche Sports Cup. Ralph fuhr das erste Mal auf dem Hockenheimring und konnte seine Bestzeiten von Rennen zu Rennen verbessern. Das Regenrennen am Sonntag meisterte er so gut wie Tobias in seiner Klasse.