Alpenpokal

(Aus der Presseausendung des Alpenpokals 2012)

Anfang Mai ertönten am Salzburgring der unerkennbare Klang von Sechszylinder - Boxermotoren, es war endlich Zeit für den PORSCHE ALPENPOKAL. Auch in ihrer 22. Saison bietet die internationale Veranstaltungsserie für ambitionierte Porsche-Piloten das ideale Umfeld, mehrere Dutzend Zuffenhausener Renn- und Sportwagen aller Epochen und Generation auf der Rennstrecke zu erleben.

Dabei kommen nicht nur Besitzer hochgezüchtete GT3-Boliden im ALPENPOKAL auf ihre Kosten. Auch die Eigner „normaler" Straßenfahrzeuge sämtlicher Baujahre – bis zurück zu den Klassikern 1960er- und 1970er-Jahre – sind herzlich willkommen. Die Gesamtsieger fahren auch 2012 wieder um den prestigereichen Titel „Österreichischer Meister der Marke Porsche."

Das Erfolgsmodell des PORSCHE ALPENPOKALS ist einfach: Ganz im Spirit der „Gentleman Driver" à la Steve McQueen oder Paul Newman steht der Spaß am Motorsport im Vordergrund. Wie zur Pionierzeit des Rennsports ist mit einem Porsche auch heute noch problemlos möglich „auf Achse" anzureisen, auf der Rennstrecke den eigenen Grenzbereich kennenzulernen und danach mit dem selben Auto wieder die Heimreise anzutreten. Bei den Events in Österreich haben Teilnehmer in diesem Jahr zudem erstmals die Möglichkeit, im Rahmen eines freien Testtages am Donnerstag noch mehr Rennkilometer zu sammeln.